Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Warum ARTGUARDIAN?

Eigner hochwertiger Kunstwerke, ob privater Sammler oder staatliches Museum, eint ihr Interesse, unwiederbringliche Werke zu schützen und zugleich zu zeigen. Diesen Konflikt zwischen der konservatorischen Werterhaltung und dem Wunsch nach Ausstellung der Werke löst ARTGUARDIAN.

Werterhaltung, Ausleihe und Ausstellung sind komplexe Herausforderungen:

  • Die Werterhaltung eines Kunstwerkes erfordert genaue Kenntnisse über die optimalen mikroklimatischen Bedingungen am Werk. Diese Bedingungen sind von einer Vielzahl von Faktoren abhängig: nicht zuletzt von Historie und Alter des Kunstwerkes und den bei der Herstellung verwendeten Materialien.

  • Der Verleih eines Kunstwerkes für eine Ausstellung oder der Verkauf sind in aller Regel komplexe logistische Prozesse, bei denen sich die Eigner und Ausleiher auf Dritte verlassen müssen. Die mikroklimatischen Bedingungen am individuellen Ausstellungsort des Werkes und deren Stabilität sind zumeist Vertrauenssache und nicht gesichert.

  • Institutionelle Eigner wie Museen haben zwar das konservatorische Wissen und Erfahrung in der Organisation von internationalen Ausstellungen, aber das Potenzial kann bei weitem nicht ausgeschöpft werden. Die bisher üblichen Prozesse sind mit einem hohen Personalaufwand verbunden, der dem gleichzeitigen Verleih mehrerer Kunstwerke entgegensteht.

Mit der Kombination modernster Technologien aus den Bereichen Mikroelektronik, Bauphysik und Informationstechnik schafft ein Konsortium mehrerer Fraunhofer-Institute eine Lösung, die allen drei Herausforderungen gerecht wird: ARTGUARDIAN.

imprint