INVISIBLE SENSORS

Die Erfassung der aus konservatorischer Sicht relevanten Umgebungsbedingungen für ein Kunstwerk übernehmen unterschiedliche Sensorsysteme, die in Abhängigkeit vom Material eines Kunstwerkes während einer Ausstellung, beim Transport oder im Depot zum Einsatz kommen. Das Grundkonzept besteht aus autarken, am Kunstwerk befestigten Sensorsystemen, die die mikroklimatischen Bedingungen erfassen. Diese Systeme sind mit einer autarken Energieversorgung, einer Einheit zur Datenvorverarbeitung sowie einer drahtlosen Datenschnittstelle ausgestattet. Als Sensorelemente sind Beschleunigungs-, Temperatur-, Luftfeuchte- und Lichtsensoren vorgesehen.

Zusätzlich zu den Sensorsystemen wird ein Basispunkt in der Nähe der Sensoren positioniert, der über eine permanente Energieversorgung verfügt, die Sensordaten sammelt und an die Art Guardian Cloud (z. B. per WLAN oder GSM/CDMA/3G) übermittelt.

 

 

 



imprint